Autorenkarma

Vorreden kurzer knapper Nötigung erstatte ich Anzeige im Spiegelkabinett meiner Selbste, eröffne eine neue, neurodiverse Carpaccio Fadesse, zwischen den Fluten und als bekennender Bottom -Up der unbeugsamen Brach.

Heute ist der Nachgeschmack des Urban Monk abgesagt, die schmerzvolle Memory unverzückter Monate, als wäre mein Sein eine weibliche Periode.

Aber dennoch war es widerlich komplex mich aus den unfeinen Shibariträumen dieser polyamourösen Covid-Slut 19 zu entwirren, mich einer Gesellschaftsidiotie entgegen zu stemmen, die damit offensichtlich weniger und größere Probleme zugleich. Ich kann meine neue Gefährdung mit einem zynischen Lächeln aber in Eigenverantwortung berechnen.

Ein wenig weiser. Ein wenig verwundeter. Mehr als jemals zuvor der Autor. Der Beschreiber des Kloakenkomas in dem Human Beeing auf ein Wunder hofft.

Die letzten Kilometer erwiesen sich als beschwerlich, geistig wie körperlich, auch emotional, aber das Gefühl wird hier weiterhin und in allem Artistischen Autismus bestritten. Das Seelische dem Geist zugeschlagen, das Nervensystem nicht mehr anatomisch verklärt.

Biochemie konduliert. Inneres Quantengrölen bis zur wissenschaftlichen Entdeckung als Spekulation wahr genommen aber ohne daraus Schlösser zu bauen.

Never trust a naked Busdriver

Er/Sie bringt dich meist an seltsam anmutende Orte, vielleicht fährt er dich im quadratischen Kreis. So mag es mir ergangen sein, aber ich habe noch einige Katzenleben auf Lager, ein Hundeleben war niemals geplant. Und so puhle ich mich aus dem Zähen.

Ein Ghosting-Luder später und einige interessante Termine mit dem schurkischen Etwas , das sich als die führende Kartoffelrepublik erweist, in einem europäischen Baldkannstdumichauch eingebettet, noch mehr verliebt ins Dasein als jemals zuvor.

Ich sympathisiere mit dem Schrägen, aber die Querdenker nehmen einem die Lust an dieser Metapher, so parliere ich besser versnobt weiter, ein Dandy der Silben in einer Welt aus zweckgerichteter Banalphantasie.

Meine Perserin hat mich ein zweites Mal gestochen, jetzt darf sie in ihre distanzierte Mittelklassearztverlogenheit zurück. Wenn die Sprechstundenhilfe dir beim ersten Besuch erzählt, sie würde niemals Vorsorgeuntersuchungen machen oder die Waage bezüglich Übergewicht benutzen, dann solltest du an den nackten Busdriver denken.

Und jetzt noch Orthopäde und Hautarzt, ich kann nur in endlosem Erstaunen darüber sinnieren das dies noch ein gutes Gesundheitssystem ist und wie bedrohlich wohl dann ein schlechtes sein muss.

Auswanderung abgesagt und finanzielle Stabilität in den Fokus geschoben. Meine Sprache zu Silberlingen framend, meine Kreativität einer peinlich berührten Schlafwagenschilda unter das Röckchen getaggert, so denn mich wer erkennend nehme, ich bin begeistert zum ersten Lebensmal auf Arbeitssuche, man sollte alles einmal probiert haben bevor man abschließend urteilt.

Ich und die Kartoffelunternehmer wird nicht einfach, aber wo sich langsam wieder etwas wie Welt anfühlt, wie eine schnurrend ejakulierende planetare Blasphemie, wie ein Hoffnungsschimmernd Kussgestöber, das sind Business Aspects, ich denke ich vertrage mich ab einem gewissen Niveau very well damit. Wortschalkreichtum und Bilderleichtsinnlichkeit sind so rar wie meine Siginficant Others.

Offenen Mauls

statt Honig schmierend. Noch weit vom Momentum entfernt. Aber ich an sich bin mir wieder begehbar. Ich will nur keine danebengeratenen Optionen und gestatte mir deshalb den Durchstart zum Bestmöglichen.

Das klingt schnell mal Coachig, aber es wird dir ständig gesagt “ Das kann man nicht “ oder “ “ Das wäre nur schwer möglich “ “ Das sei super, ABER… “

Diese ganzen endlosen Flüchte des Gewöhnlichen und ihrer Jünger. Natürlich ist man da schnell versucht Amerika ins Spiel zurück zu bringen, seit Biden ja wieder erträglich, ist man versucht jedem der über 40 ist und so denkt das Internet um die Ohren zu schlagen. Den Fall des eisernen Vorhangs, den Aufstieg und den zukünftigen Fall eines China bei dem immer mehr Young People angewandten Minimalismus als Widerstand umsetzen.

Natürlich ist einem dennoch klar, das diese Illusion des möglichen Erfolges nicht das Ziel eines jemand sein sollte, der auf anderen Ebenen dem neuen, unverbrauchten und more important Walkabout einer anderen weniger bizarren Zukunftskonstruktion anheim.

Mit Fünfzig zurückziehen vom Mönch sein bedeutet letztlich ein Tribe werden oder bin ich da etwas selbtzynisch doof? Aber es war bereits vor der Pandemie angerichtet und ich habe nicht umsonst in den letzten Wallungen mein eigenes Konzept wieder lieben gelernt.

So sitze ich denn bei kühler Schwüle, knurre über mir immer wieder wie Säure begegnende ich sei ein Träumer Prüderie, aber finde im Kartoffeldenken und Leben meiner Nebenbürger/innen durchaus ansprechende Hoax und Bugs die man vielleicht zu etwas Guten wenden könnte.

Kulturförderungen, auch auf europäischem Level , soziale und regionale Umverteilungenergien. Und viel privates, weniger schales Engagement.

Das Unberichtete, jenseits des Scheinwerfer auf Einen von 1000 Lielead !!!

Meine eigene sturzbetrunkene Existenz, den Scheinwerfer sehnend und fürchtend zugleich. Ich predige Wasser das mir selbst zum Hals steht, bin fast etwas zu starrköpfig wo ich mich doch andererseits so flexibel präsentiere.

Ich werfe das große Entwerfen wieder an, ich werfe mit Worten und Taten nach dem Jahrmarktsbudenhauptgewinn. Manchmal blutet mir meine schlecht gepflegte Selbstliebe zu das wäre alles nur Pfeifen im Walde.

Aber damit kommt sie nicht durch bei mir, weil der schöne schmackhafte Schein, das glänzende Startup ist meist nur ein 5 Prozent Chance auf Erfolg Büro im dritten Stock mit von fremden Angelgeld geleasten Imacs und keineswegs Nachhaltiger als meine REM-Phasen. Ich war so gesehen mein Leben lang ein Start Up.

Wir können den Sch(l)ein(m)werfer aber auch mit gezielten Steinwurf zerschlagen. Ob man damit allerdings noch die Masse erreichen kann ist in dieser Zeit fragwürdig. Greta macht Hoffnung und die beweiskräftigen Geschehnisse bezüglich Klima oder Kapitalistischem /Despotischem Wahn. Aber bisher war die Gegenbewegung zu zaghaft und zu wenig zornig.

Und hat es verabsäumt strategisch wie die Systemerhaltenden reaktionären Eliten vorzugehen. Und viel zu wenig gegen diese persönlich. Das pandemische

Brennglas

hat bei mir in jeder Hinsicht funktioniert. Etwas faul und abgelenkt konnte einfach nicht genügend Motivation aufgebracht werden etwas im Virtuellen zu tun in dem ich sowieso zu Hause bin. Es ist für mich Offline aufregender als meinem Alltag noch ein Schübchen Zoom zu verpassen.

Ich bin mir gut damit, ich kann Körper fühlen , greifen, betatschen, verwöhnen. Ich bin mir ein Spa aus Erdung. Das Schrullige in dem ich so gerne in der Hutmacherei fröhne und wirke, ist ein Sufi-Trick. Ich bin zeitlebens seriös.

Allerdings gab es für die konkrete Verwirklichung immer wieder driftige Verhinderungsgründe. Und ich muss auch jenseits von Graz am Meer anmerken das der Kleingeist auf mich einprügelt, von spät bis früh. Er war/ist der Meister des nur ja nichts Großes schaffen. Ich meine etwas Anderes damit als vorhin bezüglich Scheinwerfer und Erfolg.

Nach dem Chiara-Fiasko musste ich eine Zeitlang brüten, unter einen Hut bringen, die Pandemie hatte ich erst im nächsten Jahrzehnt erwartet. Jetzt bin ich und fühle ich mich abgenagt, trotzig und einsam.

Womit wir uns dem Beitragstitel nähern, denn das Schreiben als zentrale Funktion meines entropischen Balletts ist vielleicht unersättlich unerbittlich, aber meist ein Betteln um Dopaminlikes, ob im Buchhandel oder Instagram ist zweitrangig.

Die sind bei mir und meinen geschädigten Neuronen benötigte Addons. Ich finde es umso beeindruckender wie ich mich in all den Jahren durch diese Inkarnation schleiche, kaum neurotischer als Ally Mc Beal. Kaum trauriger als Robin Williams. Ich habe die Sache besser im Griff als Jim.

Und je mehr Psychiater und Psychologen aus meiner eigenen Generation ich kennen lerne desto gruseliger finde nicht nur deren Zunft sondern desto zärtlicher umarme ich meine Past Fails. Und hinterfrage was denn all die Peergruppen, Supervisions und all das Aufleveln für einen selbst bringen tut.

Also Vorsicht beiseite, Vorhang auf für noch ein bisschen mehr Horrorshow, ich denke mit dem in einem anderen Beitrag erklärten Multipurpose Blog Network und meinen sich aus diesem ergebenden schlichten hier und dort und mit diesen und jenen Ambitionen ist alles auf Hängebrücke.

Die Eingrenzung auf anerkannte Kunstformen liegt mir weiterhin im Magen, der sich übrigens auch einigermassen erholt hat.

Wie ich als Ganzes der Lieblosigkeit des gestrandeten Nomaden trotze und wieder ins Feuer des Lustvollen wende. Ob in einem achtsam geführten Blog zu dem ich mit Name und Berauschung stehe oder in den begehrenswerten Wunderlanden mystischen Jungianischen Flows.

Subscribe to my Newsletter.

- Advertisement - Testdrive Unlimitedspot_img
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Explore

Up Next

Discover

Other Articles

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x